Sie sind hier: Berichte Schwimmen

Schwimmen

21./22.10.2017, Herbstpokal in Bielefeld

SCSA-Sprinter dominieren auch den Herbstpokal in Bielefeld

Robin Krieger endlich unter 55 Sekunden über 100m Freistil

Ganz schön auf Touren kam der SCSA-Express beim Herbstpokal der Wasserfreunde Bielefeld. Allein 25 ostwestfälische 2017er Jahrgangsbestleistungen gingen auf das Konto der Schwimmer des SC Steinhagen-Amshausen.    

Nach den acht 50m-Sprintfinals (Jahrgänge 2002 und älter) sprangen die Steinhagener gleich achtmal auf das Podest, darunter „Karo“ Kuhlmann (Jahrgang 1995) und Bent Buttwill (98) je zweimal ganz nach oben. „Bei so vielen Steigerungen und Normenerfüllungen bis hin zu den Deutschen fällt es immer schwer, einzelne herauszuheben“, beschränkte sich Coach Klaus Völcker auf zwei Athleten: Lucia Penzel (2001/5 OWL-Bestzeiten) und den Jüngsten, Jarle Brinkmann (2008/6 OWL-Bestzeiten).

Weiterlesen: 21./22.10.2017, Herbstpokal in Bielefeld

Geschrieben von: Klaus

 

14./15.10.2017, DMS-J und OWL-Staffelmeisterschaften

v.l. J. Finken, A. Ebeler, F. Mittelberg und L. Wesselmann.  Es fehlt F. Müller.Bärenstarke SCSA-Schmetterstaffel bei den OWL-Staffel-Meisterschaften

Klasse Auftritt des D-Jugend-Teams in der Bruststaffel

Terminverschiebungen sorgten für Kollisionen zwischen den OWL-Staffel-Meisterschaften,  der DMS-J (Deutsche-Mannschafts-Meisterschaft der Jugend auf OWL-Basis) und dem Steinhagener 24-Stunden-Schwimmen (SCSA/DLRG). Darum mussten die Schwimmer des SC Steinhagen-Amshausen auf mehrere Meldungen verzichten.

„Das grenzte an Überlebenstraining, was die Truppe von Freitag bis Sonntag brachte“, strahlte Coach Klaus Völcker. Vor allem die Stundenstaffeln hingen noch in den Muskeln, und trotzdem sprangen ein Altkreisrekord und drei OWL-Jahrgangsbestzeiten heraus.

Weiterlesen: 14./15.10.2017, DMS-J und OWL-Staffelmeisterschaften

Geschrieben von: Klaus

 

14./15.10.2017, NRW-Kurzbahn Masters

hinten v.l.: Deppe, Stolzmann und Mescher / vorne: KansySCSA-Masters in Kamen auf NRW-Titeljagd

Ein Hammer-Wochenende für die Schwimmer des SC Steinhagen-Amshausen: das eigene 24-Stunden-Schwimmen mit der DLRG, Nachwuchs in Versmold, OWL-Staffel-Meister- schaften in Paderborn/Schloss-Neuhaus und die nordrhein-westfälischen Titelkämpfe (Kurzbahn) der Altersklassenschwimmer in Kamen.

Als ein Teil der Wettkampfmannschaft noch Bahnen im Steinhagener Bad zählte, zeigte das vierköpfige SCSA-Mastersteam der NRW-Konkurrenz sehr häufig die Hacken. 17 Starts, 15 Medaillen, davon 8x Gold, 3x Silber und 4x Bronze – fürwahr eine tolle Ausbeute!

Weiterlesen: 14./15.10.2017, NRW-Kurzbahn Masters

Geschrieben von: Klaus

 

14.10.2017, Versmold

hinten v.l.: B. Danho, Finken, A. Praekel und N. Danho                       Vorne v.l.: Kuhaupt, Schultze und I. PraekelSCSA-Nachwuchs mit großen Fortschritten in Versmold

Sieben „Nachwüchsler“ (Jahrgänge 2011 - 2008) hatte Nicola Justus nach Versmold mitgenommen. Die SCSA-Trainerin hatte allen Grund, sich nicht nur über viele Medaillen (10x Gold, 4x Silber und 3x Bronze) zu freuen, sondern vor allem auch über viele Entwicklungen.

Weiterlesen: 14.10.2017, Versmold

Geschrieben von: Klaus

 

03.10.2017, OWL-IX, Harsewinkel

v.l. Birgit Mittelberg und Nicola Justus rahmen ihre erfolgreichen Schützlinge ein. Hinten v.l.: Nahrin und Benni Danho, Tim Kuhaupt, Max Finken und Elisabeth Graf Vorne v.l.: Wilhelmine Heidemann, Greta Schultze und Isabelle Praekel

Steinhagener OWL-IXe in OWL ganz vorn

Intensive SCSA-Nachwuchsarbeit zahlt sich aus

Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit trafen sich die Nachwuchsschwimmer (Jahrgänge 2012–2008) des Bezirks Ostwestfalen-Lippe (OWL), um den Endkampf des OWL-IX, des ostwestfälischen Talentförderwettbewerbs, auszutragen.

Schon beim Vorkampf im Mai mussten sie nicht nur schnell sein, sondern auch penibel auf die Ausführung der koordinativen und technischen Übungen achten. Jede Übung wurde mit Punkten bewertet und danach eine Addition aller Punkte durchgeführt. Ein halbes Jahr später bedeutete dies aber nicht weniger Konzentration, denn nun ging es um die endgültigen Platzierungen.

Weiterlesen: 03.10.2017, OWL-IX, Harsewinkel

Geschrieben von: Natalie

 

30.09.2017, Essen

Julian Feldkord und Celestina KansySCSA–Mastersschwimmer erfolgreich in Essen

Steinhagener Schwimmer trauern um Wordener Cees Brandsen

Die Feier- und Brückentage locken viele der älteren Sportler doch eher zu einem Mini-Urlaub als zu einem Wettkampf.   
Das mussten auch die Altersklassenschwimmer des SC Steinhagen-Amshausen akzeptieren. Mit Kampfrichterin Mariola Niegoth machten sich nur zwei Jung-Masters auf den Weg zum Internationalen des SC Aegir Essen – in eine traumhafte gute, neue Schwimmhalle.

Weiterlesen: 30.09.2017, Essen

Geschrieben von: Klaus

 

30.09./01.10. - Quirkendörper in Brackwede

Bent ButtwillBrustspezialist Bent Buttwill „wildert“ in anderen Schwimmlagen

SCSA-Post geht beim „Quirkendörper“ in Bielefeld-Brackwede ab

SCSA-Coach Klaus Völcker rieb sich vergnügt die Hände, wie Bent Buttwill (Jahrgang 1998) die Konkurrenz bei seinen fünf OWL-Jahrgangsrekorden aufmischte. Absolut hoch war die Motivation der Schwimmer des SC Steinhagen-Amshausen, trotz noch schwerer Arme.     

Die 14jährige Ella Wagner dominierte mit Teamkameradin Lucia Penzel (2001) die Lagenstrecken, Bette Buttwill (2002) die Freistilsprints, Johanna Heidemann (2004) auf dem Weg zur Jahrgangsspitze oder Kevin Kailing (2001) stark auf den Bruststrecken.     
60% Bestzeiten, weitere OWL-Jahrgangsrekorde durch Ella Wagner, Bette Buttwill und Lucia Penzel, 39 NRW-Qualis und mehrere für die DM durch „Karo“ Kuhlmann und Bent Buttwill. „Wir haben einiges verändert, die Bereitschaft ist groß, aber die Erwartung, dass es immer so weitergeht, bringt nichts“, trat Klaus Völcker etwas auf die Euphoriebremse.

Weiterlesen: 30.09./01.10. - Quirkendörper in Brackwede

Geschrieben von: Klaus

 

24.09.2017, 36. Jakob–Koenen Gedächtnisschwimmen

SCSA-Schwimmer in Lippstadt schon wieder in Rekordlaune

Tolle Leistungssprünge bei Buttwill, Wagner, Heidemann und Pöhlker

Anfangs sah Klaus Völcker vom SC Steinhagen-Amshausen die 7-wöchige Schließung des Hallenbades als Beeinträchtigung. Im Nachhinein konstatierte der SCSA-Coach: „Das Tingeln hat sich gelohnt. Die vielen Einheiten auf den 50m-Bahnen in Versmold, Verl und Werther sowie in der freien Natur haben sich vor allem in der Athletik ausgewirkt.“

Weiterlesen: 24.09.2017, 36. Jakob–Koenen Gedächtnisschwimmen

Geschrieben von: Klaus

 

Polizei EM 2017

Karolin Kuhlmann, Polizei EM 2017Von der mündlichen Bachelor-Prüfung direkt zum Gold bei der Polizei-EM

„Karo“ Kuhlmann kann auch nach ihrer Ausbildung beim SCSA trainieren

Entbehrungsreiche, aber auch äußerst erfolgreiche Wochen liegen hinter Top-Schwimmerin Karolin Kuhlmann vom SC Steinhagen-Amshausen. Den Spagat zwischen Hochleistungssport und beruflicher Ausbildung krönte die 21-Jährige innerhalb weniger Tage.

Anfang der Wettkampfwoche schloss sie ihr Studium in Bielefeld erfolgreich mit der mündlichen Prüfung zur Bachelorarbeit ab. Anschließend „düste“ sie nach Hannover, um rechtzeitig zum deutschen Polizei-Team zu stoßen. Das war nur möglich, weil ihre Ernennung zur Polizeikommissarin statt in Bielefelds Oetkerhalle am Beckenrand in Hannover erfolgte.

Mitte der Woche, nach einem Trainingstag zum Runterfahren, zahlte die SCSAlerin in Form von 7 Medaillen zurück, dass man ihr so entgegengekommen war. Das deutsche Team lieferte sich einen harten Kampf mit den extrem starken Russen. Mittendrin und meistens mit vorne „Karo“ Kuhlmann, die am häufigsten (11x/ Vor- und Endläufe) ins Wasser sprang und maßgeblich am deutschen Teamerfolg beteiligt war.

Weiterlesen: Polizei EM 2017

Geschrieben von: Klaus

 

08./09.07.2017, NRW-Masters

von links C. Kansy und A. Napp-ZinnTraglufthallen können Schwimmer im Sommer ganz schön schlauchen

Sechs NRW-Titel durch SCSA-Masters in Krefeld

„Draußen warm und innen heiß, da floss auch bei Schwimmern Schweiß!“ Flotter Reim, der aber bei den Teilnehmern der nordrhein-westfälischen Masters-Meisterschaften in Krefeld nicht unbedingt Freude auslöste.   
Auf dem Programm standen die Kurzstrecken (50 und 100m) sowie die 200m Freistil und 200m Lagen. Die Hitze (über 35° C) und die Akustikprobleme stellten viele der Altersklassenschwimmer auf die Probe.   
Mittendrin und sehr erfolgreich zwei Schwimmerinnen des SC Steinhagen-Amshausen (Celestina Kansy mit fünf Titeln, Asta Napp-Zinn mit einem Titel), die zu Recht der Meinung waren, „für diese Bedingungen waren die Zeiten überwiegend gut.“

Weiterlesen: 08./09.07.2017, NRW-Masters

Geschrieben von: Klaus

 

Seite 1 von 15