Sie sind hier: Berichte Schwimmen 11.03.2018, Beckum

11.03.2018, Beckum

11.03.2018, Beckum

Vorne / v.l.:   J. Wirkus, F. Gresselmeier, N. Zwaka und J. Brown Hinten / v.l.:  A. Praekel, R. und J. Brinkmann, B. und N. Danho    Es fehlt:  J. SchmunzSCSA-Nachwuchsschwimmer strahlten in Beckum

Jede Menge Bestzeiten und Medaillen

Viel investiert der Schwimm-Club Steinhagen-Amshausen in seine Nachwuchsarbeit. Diesmal waren die Schwimmer mit einer recht starken Mannschaft zum Nachwuchswettkampf in Beckum angetreten. Die 10 Kinder strahlten bis über beide Ohren. Am Ende eines langen Wettkampftages fuhr jedes Kind mit persönlichen Bestzeiten, die meisten auch mit Medaillen nach Hause.

Die beiden jüngsten Mädchen, Ronja Brinkmann und Nahrin Danho (beide Jahrgang 2010), verstärken nun die Nachwuchsmannschaft. Total Klasse fand ihre Trainerin Nicola Justus die 25m Freistil von Ronja (0:26,71, Platz 2) und die 100m Freistil von Nahrin (1:55,89/1).

Joel Schmunz (2009), verbesserte sich gleich um acht Sekunden über 50m Rücken auf 0:58,33 (4.). Während sich Noah Zwaka (2007) nach den 100m Rücken (2:36,67) über Bronze freute.

Gleich vier SCSAler starteten im Jahrgang 2008. Auf ihrem ersten Auswärtswettkampf behauptete sich Amelie Praekel sehr gut: als Vierte über 50m Brust (0:54,67) und als Siebte über 50m Freistil (0:50,22). Benjamin Danho brachte das Kunststück fertig, in einem Wettkampf über die gleiche Strecke zwei Bestzeiten zu schwimmen. Erst in der 4x50m Freistilstaffel und dann im Freistilsprint pushte er sich und seinen Kumpel James Brown zu neuen Bestzeiten. Benjamin verbesserte sich gleich um 6 Sekunden auf 0:49,34 (9.) und James auf 0:50,45 (10.). Jarle Brinkmann, schon ein alter Hase in seiner Altersklasse, lag gleich viermal ganz vorne, darunter souveräne 3:07,33 über 200m Freistil.

Jona Wirkus (2005) und Fynn Gresselmeier (2004) kamen aus dem Strahlen nicht mehr raus. Besonders freuten sich die beiden über ihre Medaillen auf ihrer Lieblingsstrecke, den 50m Brust: Jona (insgesamt 4 Medaillen) nach Bronze in 0:53,95 und Fynn (5 Rennen, 5x Silber) nach flotten 0:44,27.

Nachwuchstrainerin Ulrike Cordes freute sich, dass der SCSA gleich mit zwei 4x50m-Freistil-Staffeln vertreten war. Die 1. Mannschaft (Jarle, Fynn, James und Amelie) belegte einen starken vierten Platz in 2:54,33 und die 2. Mannschaft (Nahrin, Jona, Noah und Benjamin) den siebten Platz in 3:36,20.