SCSA-Nachwuchsschwimmer jubelten in Beckum

Beckum, 17.03.2019

enter site J ede Menge Bestzeiten und Medaillen

Das gibt Motivation, wenn am Ende eines langen Wettkampftages jedes Kind mit persönlichen Bestzeiten und mindestens einer Medaille nach Hause fährt. Auf dem Heimweg vom Nachwuchs-Meeting in Beckum kamen 15 Kinder des SC Steinhagen-Amshausen trotz aufkommender Müdigkeit nicht mehr aus dem Strahlen heraus. click here Angeboten wurden Strecken zwischen 25 und 200m-Streckenlänge. Die SCSA-Nachwuchs-Trainerinnen legten schon Wert darauf, dass die Kinder nicht nur für die kürzesten Strecken ins Wasser sprangen.

Die beiden jüngsten Mädchen, Greta Schultze und Isabelle Praekel (beide Jahrgang 2011) verstärken nun die Nachwuchsmannschaft. Greta siegte souverän über 50m Brust in 1:00,96, und Isabelle freute sich über die Bronzemedaille über 50m Rücken in 1:02,90. Gleich fünf Kinder starteten im Jahrgang 2010 für den SCSA. Maximilian Krug konnte nichts aus der Ruhe bringen. Über 25m Brust belegte er in 0:30,50 den zweiten Platz. Robin Akinci zeigte über 25m Rücken eine prima Wasserlage und schwamm damit zu Bronze in 0:34,73. Schon eine sehr gute Technik bot Ronja Brinkmann über 25m Schmetterling und siegte in 0:25,64. Im Aufwärtstrend befindet sich Nahrin Danho, die sich mit dem ersten Rang über 50m Schmetterling in 1:01,97 belohnte. Deutlich siegte Oskar Zink über 100m Brust in starken 2:00,76.
Trainerin Ulrike Cordes hatte die beiden 2009-er Joel Schmunz und Tom Ernst als Vorbereitung auf den am nächsten Sonntag stattfindenden ostwestfälischen Schwimmmehrkampf über 200m Freistil gemeldet. Joel (auch über 100m Brust vorne) siegte souverän mit der tollen Zeit von 3:26,61. Tom landete auf dem Bronzeplatz in guten 3:38,26, nur 0,5 Sek. hinter dem Zweiten.
Anscheinend kann Benjamin Danho (2008) nur schnell schwimmen, wenn ihm sein gleichaltriger Kumpel James Brown (insgesamt 3x ganz vorne) Feuer unterm Hintern anmacht. Über 50m Brust gewann James in 0:54,32. Über 100m Brust drehte „Benni“ den Spieß um und schlug als Zweiter in 2:01,13 acht Zehntel eher als James an.
Zum ersten Mal startete Amelie Praekel (2008) über 200m Brust und gewann gleich die Goldmedaille in 3:52,57. Auch für die ein Jahr ältere Emma Lüke (u.a. 50m-Rücken-Siegerin) waren die 200m Freistil eine Premiere. In 3:34,40 schwamm sie auf den 3. Rang.
Noah Zwaka freute sich über die Bronzemedaille über 50m Brust in 0:59,80 und Yezdan Akinci (beide ebenfalls 2007/u.a. 50m-Rücken-Sieger) haute am Ende des langen Wettkampftages erstaunliche 1:29,13 (2./- 5 Sek.) über 100m Freistil raus.

get link Nachwuchstrainerin Ulrike Cordes freute sich, dass der SCSA gleich mit zwei Freistilstaffeln vertreten war, die auch noch beide den Bronzeplatz belegten. Die 2. Mannschaft (Joel Schmunz, Nahrin Danho, Oskar Zink, Ronja Brinkmann) startete über 4x25m (1:26,55) und die 1. Mannschaft (James Brown, Emma Lüke, Amelie Praekel, Yezdan Akinci) über 4x50m Freistil (2:47,67).