Die illustre Genießerrunde

„Spargel-Time“ der SCSA-Senioren im Delbrücker Land

Delbrück, 17.05.2019

Zweite Hälfte im Monat Mai – die Blicke der Spargel-Organisatoren im SC Steinhagen-Amshausen gingen in regelmäßigen Abständen zum Himmel. „Hält das Wetter oder haben wir wie vor zwei Jahren Pech, als sich die Radfahrer unter den Spargelfreunden einen ‚feuch- ten Hintern‘ holten“, fragten sich die ans nasse Element gewohnten Schwimmer.

Das jährliche Spargelessen im Steinhagener Schwimm-Club hat eine lange Tradition. Waren es vor vielen Jahren Friedel und Ilse Aldenhoff, die den Spargel-Besuch im ostwestfälischen Norden, in Rahden-Tonnenheide, organisierten, verlagerte es der ehemalige SCSA-Meisterschwimmer und –Wasserballer Günther Hackenberg an seinen jetzigen Lebensmittelpunkt in den ostwestfälischen Süden in die Nähe von Delbrück.

Stolze 31 „Feinschmäcker“ waren dem Ruf der Organisatoren Günther Hackenberg, Wolfgang Milting und Klaus Völcker gefolgt. Der Delbrücker freute sich wieder diebisch darauf, wie er seine Schwimmfreunde diesmal überraschen konnte.
Im Hinblick auf das 70jährige SCSA-Vereinsjubiläum hatte Hackenberg als Blickfang im Zentrum seines „SCSA-Nostalgieraumes“ ein original getreues Modell des alten Steinhagener Waldbades (50er Jahre des letzten Jahrhunderts) aufgebaut.
Wer besonders sportlich sein wollte, schwang sich auf’s mitgebrachte Fahrrad. Der SCSA-Oldie hatte eine ca. 20 km lange Anfahrt zum Spargelhof Grewing organisiert. Spargel bis zum Abwinken, die Stangen zergingen den sportlichen wie den Kraft sparenden (per Auto) Steinhagenern auf der Zunge.
Klönen bei Kaffee, aber auch dem einen oder anderen Bierchen , stand nach der Rückkehr zu den Hackenbergs im Mittelpunkt: Stellwände vom 65jährigen Vereinsjubiläum, jede Menge Alben, alte Veranstaltungsplakate, u.a. von Wettkämpfen, Wasserballspielen mit den Pinguins aus Woerden, lange Zeit vor der offiziellen Städte-Partnerschaft zwischen Steinhagen und Woerden.
Nach vielen „Weißt Du noch, war das nicht, kennst Du noch …“ machte sich der Tross auf den Heimweg ins Schnapsdorf – mit der Vorfreude auf 2020!

Die illustre Genießerrunde
Die illustre Genießerrunde